Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Rationale Isolation

Durch einen "Knacks" in der Evolution löste sich der rationale Verstand von einer wichtigen Verbindung zur Realität. Man könnte auch sagen, der Verstand löste sich von seiner "Quelle". In der Religion wird dieses Ereignis als "Sündenfall" bezeichnet. Es handelt sich bei dieser "Quelle" um eine Informationsquelle. Die Informationen dieser Quelle sind für das Gleichgewicht des Systems "Mensch" von absolut grundlegender Bedeutung. Seit der Verstand seine Quelle verloren hat, versucht er dieses Defizit über rationale Konstrukte zur Steuerung des Verhaltens und über Illusionen auszugleichen. Das funktioniert aber nur sehr eingeschränkt und führt zu all den gravierenden Problemen, mit denen der Mensch in zunehmendem Ausmaß konfrontiert ist.

Die Quelle des Verstandes ist "das Ich" - in Religion und Mythologie auch als "Seele" bezeichnet.

Phänomene der rationalen Isolation:

nächstes Kapitel: Ego (Begriffe)