Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Probleme lösen

Die Wissenschaft ist ein strukturiertes System von Ideen, das einem bestimmten Zweck dient: die Probleme der Menschheit zu lösen.

In der Geschichte gab es in allen Epochen derartige gedankliche Systeme wie die Wissenschaft. Man kann die Geschichte in Abschnitte unterteilen, die von jeweils einem solchen Ideen-System bestimmt wurden. Ich werde diese Systeme im Folgenden als "Weltsichten" bezeichnen. Die Geschichte der Menschheit ist durch aufeinanderfolgende Epochen gekennzeichnet, in denen jeweils eine bestimmte Weltsicht vorherrschend war. Gegenwärtig erleben wir das Zeitalter der wissenschaftlichen Weltsicht. Davor gab es das Zeitalter der Religion. Die wissenschaftliche Weltsicht hat die Religion als vorherrschende Weltsicht abgelöst.

Eine Weltsicht ist die Summe von Ansichten eines Menschen über die Welt. Über die Weltsicht erklärt sich ein Mensch, wie die Welt "funktioniert" und was er tun muss, um in der Welt bestimmte gewünschte Wirkungen zu erzielen. Und obwohl die Weltsichten ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Zyklen (Wissenschaft)