Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Erkenntnisprozess (Begriffserklärung)

Die "Energie des Ich" durchbricht die fiktiven Begrenzungen einer falschen Weltsicht, indem sich das Ich auf emotionaler Ebene mit negativen Zukunftsprojektionen konfrontiert, denen es keine wirkliche Lösung entgegenzusetzen hat.

Der Erkenntnisprozess basiert auf einer Annahme über "die Welt" welche im Rahmen der wissenschaftlichen Weltsicht sehr unglaubwürdig erscheint:

Im Erkenntnisprozess werden gezielt Grenzen der Weltsicht überschritten, welche ja eigentlich Grenzen der Realität abbilden sollen. Der Auslöser dafür sind Probleme, für die man zu diesem Zeitpunkt keine Lösung hat. Das tut man nur, wenn man an eine mögliche Lösung seiner Probleme glaubt.

Die wissenschaftliche Weltsicht sieht viele Probleme aber als inhärente Eigenschaften "der Welt". Das bedeutet, die Probleme können ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Wissenschaft (Begriffe)