Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Der Appetit

Es gibt einen Prozess, der für die psychische und physische Gesundheit des Menschen von großer Bedeutung ist. Im Rahmen der Ernährungswissenschaft spielt er aber kaum eine Rolle:

  1. Der Körper meldet über seinen Appetit ein spezifisches Nahrungsbedürfnis.
  2. Der Körper bekommt, was er will.
  3. Essen mit Genuss, welches genau den spezifischen Appetit in diesem Moment erfüllt.

Wirkliche Erfüllung ist im Rahmen der inneren Wahrnehmung mit einer ganz spezifischen Art von Empfindung verbunden. Es hat etwas von "Ahhhh! Endlich!!!". Alle Arten von Erfüllung gleichen sich darin in einer gewissen Weise. Es ist dies vielleicht der bedeutsamste Vorgang innerhalb der Psyche überhaupt: Die "Seele" (das "Ich") bekommt, was sie wirklich will. Das gilt auch, wenn im Rahmen der Nahrungsaufnahme der Körper bekommt, was er will, da Körper und Ich auf das Engste miteinander verbunden sind.

Eigentlich sollte das beschriebene Wechselspiel von Appetit und Erfüllung das bestimmende Element bei der Nahrungsaufnahme sein. Aber es wird von zahlreichen Faktoren gestört und überlagert:

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Möglichkeiten (Die intelligente Welt)